Eine regelmäßige Medikamenteneinnahme...

...scheint mir wirklich nicht möglich zu sein

Dieses Wochenende habe ich es wieder zweimal nicht geschafft die Tabletten einzunehmen, habe einfach nicht daran gedacht *TraurigGuck*  ich versuche es wirklich, habe es mir doch am Montag so fest vorgenommen, aber es klappt einfach nicht...

Die Therapeutin meinte schon ich sollte später Spritzen bekommen, die wirken dann langfristig - aber erst muß halt geklärt werden, welches Medikament und welche Dosis richtig ist , nur so wird das nie funktionieren, habe ich das Gefühl.
Wir haben im letzten Gespräch darüber gesprochen, dass ich diese Tabletten immer "vergesse", das schreibe ich in Anführungszeichen, weil ich das wohl unterbewusst absichtlich mache - so die "Idee" der Therapeutin.  Aber das stimmt nicht, ich habe mich wirklich bemüht immer daran zu denken, aber es hat einfach nicht geklappt, morgen fragen sie bestimmt wieder nach. Mein Mann will jetzt einen Medikamentenplan, damit er zu Hause darauf achten kann.
Ich komme mir vor wie ein kleines Mädchen - kein schönes Gefühl...

24.2.13 21:27

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Andreas / Website (26.2.13 07:41)
Wenn du ein Handy hast mit einem Terminkalender kannst du einfach eine Erinnerungsfunktion programmieren, dann klingelt es und du kannst die Tabletten nicht mehr vergessen. Mir geht es mit meinen ähnlich, wobei ich momentan ganz genau weiß was passieren würde wenn ich sie absetze. Ich merke ja wie ich zur Zeit drauf bin und was da lauert, und wie ich abstürzen würde wenn ich sie nicht nehme. Das mit dem kleinen Mädchen hast du süß formuliert. Liebe Grüße!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen